DIY: JEANS JACKE MIT PATCHES & NIETEN RÜCKEN

Es ist Sommer. Nein, wartet! Der Sommer verlässt uns in langsamen Schritten. Wir merken es zwar noch nicht 
so richtig, aber in 2 Monaten stecken wir schon in wieder in unseren Parkas,Windbreakern & Lederjacken fest. 
Also ergreife ich noch ganz schnell die Chance etwas ganz Schickes aus meiner kurzen Sommer - Jeansjacke zu 
machen. Natürlich konnte ich meine Finger nicht von Nieten lassen,aber die coolen Patches stehen diesmal auf 
jeden Fall absolut im Vordergrund! Also lasst euch davon inspirieren und / oder macht es doch einfach nach ;-)



























Alles was du brauchst sind: verschiedene Patches, Nieten, Nähzeug ( Nadel und Faden ) und etwas Geduld! 
Patches bekommt ihr schnell und günstig bei Punkstop.  Da habe ich auch ganz viele her! Nadel & Faden klaut 
ihr von Mama, aber eigentlich sollte jede Frau so etwas zu Hause haben!!! Die Nieten (zum Annähen) habe ich 
diesmal auch schnell online bestellt. Sie sind viel leichter als die Metall -Nieten und zudem auch nicht so spitz!




























Zum Positionieren der Patches geht ihr nach dem eigenem Geschmack. Ich habe meine so angeordnet (s.Bild).
Danach habe ich das kurz mit  dem Handy fotografiert, um beim  Annähen zu wissen wohin genau jedes Patch 
kommt. Letztendlich habe ich dann doch noch spontan während des Nähens einige Patches anders platziert ;-)




















Das  Annähen  der einzelnen Patches ist am Einfachsten, wenn ihr euch diese erstmal mit Stecknadeln fest 
macht.So kann nichts verrutschen während ihr näht. Nachdem alle Patches angenäht sind,kommen die Nieten. 
Die  befestigt ihr da, wo ihr möchtet!  Ich habe mit den Nieten die  "Lücken" zwischen den Patches ausgefüllt!























Und fertig ist eine coole Jeans Jacke im rockigen Bikerstyle!  (Eine zusätzliche Idee am Ende: Ansteckbuttons, 

die zum Beispiel auch auf der ganzen Jacke befestigt werden könnten...!). Wie findet ihr das Endergebnis?

DAS BLUMENRÖCKCHEN

Blumenmuster  sind in meinem  Kleiderschrank  eigentlich  nicht zu finden.  Aber das änderte sich vor einigen 
Wochen als ich diesen Rock sah. Irgendwie fand ich ihn toll und irgendwie auch nicht. Das Ende vom Lied war, 
dass ich ihn mir eine Woche später dann doch noch gekauft habe ... ( ...und finde ihn immer noch so toll! )




































Outfit: Top: New Yorker/ Rock: New Yorker/ Kette: Camouflage Deluxe / Armbänder: Cruchiani, Police, H&M, 
Miss Sixty, Kik/ Ringe: H&M, Six, Edenly /Ohrstecker: Schmuckrausch /Clutch: Madonna/ Schuhe: Deichmann

BLOUSON JACKEN 2.0.

Wie schööööön!  Blousons in absoluter Neuauflage 2.0.! Ich liebe jetzt schon fast alle Modelle und bin total 
begeistert von diesem neuen "MUST HAVE"! Da sieht man auch schon wie heimlich & gut getarnt uns der Asia 
Trend bald überkommen wird. Werden wir wahrscheinlich gar nicht mehr merken, weil wir dann schon wieder 
komplett mittendrin stecken :-)
Ob im richtigem College Style oder ganz schick mit hochwertigen Stickereien oder wilden Mustern sind sie ein 
wunderbarer Eyecatcher!  Und auch zu allem super gut zu kombinieren. Also Freikarte für die ganze Styling 
Palette! Hosen, Jeans, Shorts sowie Röcke und Kleider passen einfach nur zu gut zu den aktuellen Blousons! ♥








































Der Blouson von Zara ( oben ) ist mein absoluter Favorit. Ich entdecke gerade florale Muster wieder für mich! 
Aber allerdings warte ich eigentlich noch darauf, dass Herr Plein sich mal an die Arbeit macht & einen zarten 
schwarzen Blouson mit Totenkopfprint auf dem Rücken kreiert.Würde jedenfalls gut zu seinem Stil passen!
Aber bis dahin können wir uns an den wild gemusterten Blousons erfreuen. Die Muster sind sehr vielfältig und 
total unterschiedlich. Galaxy Prints, Azteken Muster, Fantasy Prints, Retro Muster oder Blümchenmuster: 
es sind so viele, dass man sich kaum entscheiden kann und am liebsten alle gleich mal haben möchte, oder? 

GLAMOUR BLAZER

Heute trage ich ihn endlich auch mal auf einem Outfitbild: Meinen Blazer!  Ich mag zur Zeit schlichte und ganz 
unkomplizierte Kombinationen, die zwar etwas besonderes haben, aber nicht zu sehr auffallen. Von den Farben 
her ist schwarz -trotz Sommer-immer noch ganz weit oben (vllt. auch zu weit oben) auf meiner Favoritenskala.
Schmuck habe ich heute so gut wie weggelassen , nur ein grobes Gliederarmband und ein Ring trage ich heute!





































Outfit:Blazer: DIY/Shirt: C&A/Gürtel: Gucci/Jeans: Freesoul/Armband: Police/Clutch: Deichmann/Schuhe: DIY

DIE NEUEN STATEMENT KETTEN

Es wird richtig groß und auffällig in der Modewelt. Die neuen Statement Colliers verraten es schon und sind 
unsere kleine neue Geheimzutat für unsere Styles!;-) Prunkvoll und komplett überladen liefert uns der neue 
Halsschmuck schon mal einen tollen Eyecatcher zu feinen Blusen, groben Hemden  und  coolen Pullis für den 
Herbst/ Winter!! Aber jetzt im Sommer tragen wir diese Klunker extrem gerne zu lockeren Kleidern oder zu 
destroyed Jeans Shots und lässigem Print-Shirt! Je auffälliger desto besser ist das neue Motto!