Freitag, 18. November 2016

HOTEL REVIEW: SENTIDO MAMLOUK PALACE | HURGHADA


Wie schon so lange wollten mein Freund und ich auch wieder mal so richtig weit weg. Urlaub mit allem drum und dran eben, aber hauptsächlich zur Entspannung. Durch Zufall gab es bei Urlaubspiraten.de ein wahnsinnig gutes Angebot bei dem wir nur schwer “nein” sagen konnten. All inclusive selbstverständlich. Das Reiseziel war Hurgada, Ägypten und ich konnte die 3 Monate kaum abwarten bis es dann Ende August endlich losgehen sollte. Ich habe mir extra Kleider für diesen Urlaub gekauft (die ich euch bereits vorgestellt habe) und meine Vorfreude stieg bis ins Unermessliche. Einziger kleiner Haken: der Flughafen war in Erfurt und somit etwa 4 Stunden Zugfahrt entfernt. Das hat uns aber trotzdem nicht abgehalten, denn die Zugfahrt war im Angebot inklusive.
Da wir auf Nummer sicher gehen und (eventuelle) Verspätungen durch die deutsche Bahn unbedingt umgehen wollten, haben wir uns entschlossen den Abend vorher schon loszufahren und dann vor Ort noch eine Nacht im Flughafenhotel zu verbringen. Das Hotel hat zwar extra nochmal was gekostet, hat sich aber letztendlich total gelohnt. So waren wir erstens pünktlich vor Ort und zudem noch total ausgeruht, um in den lang ersehnten Urlaub zu starten.

ANREISE | VISUM & TRANSFER & ZIMMER Der Flughafen in Erfurt ist sehr klein und damit auch sehr übersichtlich. Leider hatte der Flug zwei Stunden Verspätung...das hätten wir dann wohl auch mit dem Zug geschafft. Als es dann endlich los ging wartete ein fünfstündiger Flug auf uns, was mit der günstigen Airline “Germania” auf Dauer wirklich unbequem werden kann, aber dafür ist es eben ein preisgünstiger Urlaub. Das Preis-Leistung-Verhältnis war demnach also gut. Essen gab es auch noch und Getränke wurden auch regelmäßig verteilt. Hierbei sollte selbstverständlich kein Gourmet Essen erwartet werden.


In Hurgada gelandet ging die Gepäckausgabe relativ schnell. Danach brauchten wir nur noch ein Visum für Ägypten, was man schon im Flugzeug mit persönlichen Daten ausfüllt und dann am Flughafen direkt kauft. Das bekommt man an Bankschaltern für $25 am günstigsten. Viele Reiseveranstalter lotsen allerdings die unwissenden Urlauber an andere Schalter und verlangen meist bis zu 35 Euro für das gleiche Visum. Daher empfehle ich immer sich vorher im Internet oder Foren ausreichend zu informieren. Der Transferbus zum Hotel war auch einfach und leicht zu finden. Die verantwortlichen Reiseveranstalter weisen den Weg, sodass man eigentlich alles mühelos findet. Das Gepäck wird auf die Transferfahrzeuge aufgeladen und das Trinkgeld spielt hierbei eine äußerst bedeutende Rolle! Ich empfehle im Vorraus schon paar Scheine klein zu machen in Ein - und zwei Euro Stücke. Das wird man brauchen. Auch im Hotel! Im Hotel angekommen ging es zur Rezeption. Der Check In verläuft sehr schnell, ohne dass man lange warten muss. Dann geht es direkt zum Zimmer. Das Gepäck wurde uns auch abgenommen und bis zur Tür getragen, was wirklich sehr angenehm war, da wir unser Zimmer fast am Ende der riesigen Hotelanlage hatten (und somit quasi den Strand in greifbarer Nähe). Auch hier ist es angebracht Trinkgeld zu geben. 1 bis 2 Euro je nach Situation reichen meist aus. Das Personal ist dafür immer sehr dankbar und das wird sich bei der Abreise auch wieder auszahlen. Im Zimmer mit Gepäck und Freund angekommen, habe ich mich etwas erschöpft auf das bequeme Bett fallen lassen. Ich habe es geliebt in diesem Bett zu schlafen, auch wenn zwischen mir und meinem Freund eine große Lücke war. Kein Ehebett eben. Aber ansonsten war das Zimmer schön und gut ausgestattet für ein Sparzimmer. Die Minibar wurde täglich mit Wasser aufgefüllt und Softdrinks gab es einmal pro Woche auch noch dazu. Die Klimaanlage im Zimmer bei 40 Grad draußen hatten wir auch immer laufen, wobei ich morgens auf unserem Balkon auch sehr gerne saß und gelesen habe während die Sonne langsam aufging.

HOTEL | SENTIDO MAMLOUK PALACE RESORT

Die ganze Anlage des Sentido Mamlouk Palace Resorts ist super schön und sauber hergerichtet. Die große Empfangshalle ist sehr luxuriös gestaltet mit orientalischem Flair, fast wie bei Disneys Aladdin. Palastähnliche Elemente und Kuppeln zieren die Gebäude und wirken wie aus 1001 Nacht. Die riesige türkisblaue Poollandschaft erstreckt sich fast über die ganze Anlage und bietet genügend Platz. Dazu gibt es noch den Hoteleigenen Strand mit ausreichend Liegen. Die ganze Atmosphäre dort vermisse ich an einigen Tagen immer noch.



Veranstaltungen wie Live Musik, Partys in der hoteleigenen Diskothek oder abendliche Aminmationsprogramme bieten genug Unterhaltung für groß und klein. Kinderbeschäftigungsgruppen ermöglichen den Eltern auch mal eine ruhige Minute. Auch für die, die im Urlaub sportlich Aktiv bleiben wollen, gibt es Fitness-Räume und andere Aktivitäten wie Tennis, Volleyball und Aerobic. Für ein Wellness Erlebnis gibt es Massagen, Haman-Bäder und auch einen Friseursalon. Das alles haben wir rein gar nicht in Anspruch genommen. Wäre aber bestimmt nicht schlecht gewesen , denn...



ESSEN | RESTAURANTS & BARS

Das Hotel besitzt gleich mehrere Restaurants, die man als “All Inclusive” kostenlos nutzen kann. Das “Asia Restaurant” kann ich wärmstens weiterempfehlen. Hier war das Essen sowie auch der Service erste Klasse. Das Essen wurde schnell zubereitet, sodass keine lange Wartezeit entstand und auch das nachschenken der Getränke war äußerst aufmerksam. Das mexikanische Restaurant “El Paso” war auch sehr gut, allerdings war rein geschmacklich das asiatische Essen für mich einfach unvergleichlich gut. Das Fischrestaurant, sowie das italienische Restaurant haben wir nicht besucht. Die zwei Wochen vergingen einfach zu schnell. Das große Buffetrestaurant im Hauptgebäude bietet Frühstück, Mittag und Abendessen mit wechselnden Themen an. Anfangs waren wir oft dort, bevor wir dann etwas viel cooleres entdeckten. Das Gamilia Restaurant mit Food Corner ist auch eine Art Buffet Restaurant und liegt direkt am Strand. Entspannter Frühstücken geht nun wirklich nicht. Die Auswahl ist überall einfach groß und bei Croissants, Donuts und Schokobrötchen konnte ich auch zu oft nicht widerstehen. Mittags gab es Pizza frisch aus dem offen und verschiedenes an Fleisch und Salaten. Ich sage euch es war ein kleines Schlaraffenland. Habe ich die Torten schon erwähnt? Traumhafte Kunstwerke!


An Bars durfte es natürlich auch nicht mangeln. Ein bisschen Alkohol darf man im Urlaub mal zu sich nehmen. Gleich 4 verschiedene Bars gibt es auf der ganzen Fläche verteilt. Neben der Beach Bar direkt am Strand, gibt es noch ganz dekadent eine “Aqua Bar” die sich im Pool befindet. Die “Pergola Bar” liegt auf halber Strecke zum Hauptgebäude, wo auch meine persönliche Lieblingsbar ist, die “Lounge Bar” mit den besten Cocktails und dem besten Service durch Mohamed Nashat. Fast jeden Abend saßen wir noch ganz gemütlich auf einer der türkisblauen Lounge Arrangements und haben uns mit Cocktails verwöhnen lassen, die mit landesüblichen Alkoholmarken zusammengemixt werden. Mein klarer Favorit war dabei Pina Colada. Mein Freund hatte sich oft für einen Long Island oder für Sex on the beach entschieden. Nur dort haben die Cocktails am besten geschmeckt. Also haltet ein paar Euro Trinkgeld bereit und schnappt euch gleich den richtigen Kellner und der Urlaub wird unvergesslich. Nach einigen Tagen kannte er uns schon so gut, dass er von alleine immer einen Cocktail nachgebracht hatte. Wir waren definitiv zu oft da! Zu den Cocktails: Die sind nicht so stark wie hier in Deutschland. Ich konnte problemlos 5 Cocktails trinken ohne gleich am Ende zu sein. Auf Nachfrage geht natürlich mehr Alkohol und auch sonst bleibt kein Wunsch unerfüllt. Das Personal ist sehr bemüht, dass alle Gäste zufrieden sind, erkundigt sich aber nach meinem Geschmack zu oft nach dem eigenen Wohlbefinden. Ansonsten ist alles super!


SCHNORCHELN | ÄGYPTISCHE WASSERWELTEN ENTDECKEN
Da wir nicht mehr so viel Zeit hatten einen großen Ausflug zu den Pyramiden zu machen, haben wir (bzw. mein Freund) uns dazu entschlossen Schnorcheln zu gehen. Auch hier gehen die Preise weit auseinander. Während man vom eigenen Reiseveranstalter in deutsch über die ganzen Ausflugsmöglichkeiten informiert wird, gibt es allerdings im Hotel auch noch ägyptische Veranstalter, die genau das gleiche anbieten für viel weniger Geld. Wir haben uns also dazu entschlossen beim Ägypter zu buchen und haben eine Tour mit Unterwasser U-Boot und anschließendem Schnorcheln für nur 30 Euro pro Person gebucht (inkl. Transfer). Zum Vergleich, beim eigentlichem Veranstalter hätte es das doppelte gekostet! Wir wurden auch keineswegs enttäuscht. Das U-Boot war klasse. Unten die Fische beobachten war schon sehr cool. Nur die Kinder waren unglaublich laut und haben nur geschrieen, was wirklich stark auf die Ohren ging, aber manchmal hat man das Pech. Das Schnorcheln wiederum fand mitten im Meer statt auf einem anderen Stationsboot. Es war für mich das erste Mal und trotz meiner anfänglichen Ängste war es doch sehr schön und ich habe viele exotische Fische sehen können. Es hat sich so oder so sehr gelohnt. Allein schon für das Geld. Damit geht man heute in den Zoo.


FAZIT | GELUNGENER ENTSPANNUNGSURLAUB
Ein wirklich tolles Hotel, um einfach mal zu entspannen und den Kopf wieder frei zu kriegen. Man wird mit allem versorgt was man braucht (und manchmal kann man gar nicht alles nutzen, weil es einfach so viel ist). Der Pool war toll und das Wetter war gut auszuhalten im September, obwohl es immer noch an die 40 Grad waren. Das Schnorcheln war auch mal eine Erfahrung wert und man wird überall herzlichst empfangen. Ein unglaublicher Schnäppchenurlaub! Ein anderes deutsches Paar war nur für eine Woche dort und hat genauso viel bezahlt wie wir für zwei Wochen. Man muss nur eben wissen wie und wo es die besten Preise gibt. Dieser Urlaub war sein Geld wert und ich kam entspannt wieder zurück. Kann ich jedem empfehlen.. Und haltet euch an Mohamed für gute Cocktails und unaufdringlich nette Gespräche!

Kommentare:

  1. Sieht ja toll aus und sehr schöne Bilder! :-)

    LG, Stella

    http://www.aheartforfashion.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das sieht nach einem fantastischen Urlaub aus! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das war auch ein wahnsinnig schöner Urlaub. Ich schwärme jetzt immer noch davon. Am liebsten wäre ich einfach dort geblieben.
      Danke für dein Kommentar :*

      Dir noch einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen