Freitag, 9. Juni 2017

CROPPED SHIRT, WESTERN GÜRTEL & NETZSÖCKCHEN | + STYLING TIPP

Ich muss zugeben, das dieser Look nur so gut funktioniert, weil ich gut kaschieren kann und mittlerweile habe ich auch ein paar Posen, die bei mir einfach gut und vorteilhaft auf Bildern wirken. Aber zurück zum kaschieren: Wir haben doch alle unsere Stellen am Körper, die wir nicht so sehr mögen und uns manchmal ernsthaft stören. Klar, es gibt ein Zauberwort für alle, die so wie ich ein paar Extrakilos noch vom Winter mit sich herum tragen: "Sport"! Aber es dauert bis man dann endlich wieder so aussieht wie man gerne will, deswegen verrate ich euch meinen kleinen Trick, damit ihr jetzt schon in Cropped Tops herum laufen könnt. Zudem erkläre ich endlich der Highwaist Jeans meine Liebe und stelle euch in diesem Outfit noch zwei weitere Trendteile für diesen Sommer vor die ich persönlich gerade sehr gerne trage!


SHAPING TRICK: CROPPED SHIRT + HIGHWAIST  JEANS

Ein Hoch auf die Highwaist Jeans! Warum ich heute erst diese Liebeserklärung zu der hochgeschnittenen Taillenjeans abgebe? Ich habe ganz vergessen wie sehr sie uns manchmal helfen kann Teile zu tragen, die man sonst eigentlich eher nicht tragen sollte, weil man zum Beispiel nicht die beste Figur und sich mal wieder im Winter in Endlosschleife mit Schokolade vollgestopft hat und bis jetzt immer noch nicht im Fitnessstudio war um den Kilos den Kampf anzusagen obwohl man monatlich dafür zahlt und die Sommerkleider nicht mehr passen.

Aber es geht hierbei um Cropped Tops, also kurze Oberteile. Sie sehen wahnsinnig toll aus an schlanken und im besten Fall auch noch trainierten Körpern. Ach, wie sehr ich die Frauen mit so viel Disziplin fast schon beneide. Aber es gibt eine ganz einfache und schnelle Lösung für das akute Problem! Da bei uns Frauen die Röllchen eher am unteren Bauch sitzen und der Teil darüber relativ flach ist eignen sich hoch geschnittene Jeanshosen einfach hervorragend zum kaschieren! Die Highwaist Jeans packt das böse Hüftgold und den Bauch einfach ein und formt ihn so, dass es gut aussieht. Dabei ist es selbstverständlich wichtig, dass die Jeans oben nicht zu eng sitzt oder in die Taille einschnürt - dann bringt das nämlich nichts. Ein Gürtel mit auffälliger Schnalle kann auch gerne so wie bei meinem Look verwendet werden. Auf die Größe kommt diesmal aber an! Zu kleine Schnallen stören das Größenverhältnis zum Körper und lassen ihn noch mächtiger wirken. Also hierbei unbedingt auch zu etwas größeren Schnallen greifen. Auch der Gürtel an sich sollte nicht zu schmal sein. Wenn ihr das alles beachtet, dann lenkt es den Blick von den ausladenen Rundungen rechts und Links hervorragend ab. Also ihr seht man kann viel tricksen. Man muss nur wissen wie. Doch trotz aller kleinen Tricks will ich irgendwann doch wieder lieber ins Fitness Studio gehen und mit Schokolade Schluss machen. Wenigstens für eine Weile.

/
TAILLEN-FOKUS: WESTERN GÜRTEL MIT DOPPELTER SCHNALLE

Ein Gürtel? Ja, die Gürtel sind wieder zurück. Was wir alle vor 10 Jahren, also 2007 getragen haben ist jetzt wieder da - nur viel viel besser (und tausendmal schöner)! Dieses Jahr steht neben dem Logo Gürtel von Gucci, Louis Vuitton, Yves Saint Laurent und Hermes auch noch ein ganz anderer Kandidat: Der Double Belt im Western Style! Dieser Gürtel ist jetzt schon das Sommer Must Have und wurde an jedem bedeutenden Bund auf dem Coachella Festival gesichtet. Das beste daran ist, dass man diesen Trend schon mit wenig finanziellen Aufwand betreiben kann! Mein Gürtel habe ich bei Sacha für 11,99 Euro bestellt und bin wirklich sehr zufrieden damit. Ein Gürtel kann manchmal das ganze Outfit retten und ganz neu in Szene setzen und dazu hervorragend kaschieren! Also lasst euch diesen Trend nicht entgehen. In Kombination mit kurzen Top oder eben in den Bund gesteckten Oberteilen kommt solch ein Gürtel richtig gut zum Vorschein und kann manchmal sogar das Highlight des ganzen Outfits werden!

TRENDKOMBI: NETZSÖCKCHEN + PUMPS

Ein weiteres Trend Item sind diese Söckchen! Hört sich im ersten Moment vielleicht für den einen oder anderen etwas befremdlich an, weil wir doch alle automatisch an diesen Sockentrend denken müssen der vor einigen Jahren aufkam mit gestrickten oder einfach geschmacklos bunten Socken oder auch Kniestrümpfen. Aber damit ist Schluss, denn diese kleinen kurzen Söckchen haben mich überzeugt und es gibt sie nicht nur als Fishnet, sondern auch noch in vielen anderen Varianten (Ich hab sie alle gekauft). Und auch hier ist es wieder ein erschwinglicher Trend zum sofortigen Nachmachen. Ich liebe es eigentlich die Söckchen zu Sneaker zu kombinieren, aber zu Pumps gehen sie - wie diese Outfitkombination beweist - auch ganz gut und wirken immer etwas edgy. Passt also perfekt zum Stil. Meine sind von Only, dort gibt es auch noch 3 weitere Modelle für jeweils 5,99 Euro!

OUTFIT:
Jederjacke: Amisu (ähnlich HIER)
Top: Rokoko (HIER)
Gürtel: Sacha (HIER)
Jeans: Cheap Monday (HIER)
Tasche: Aliexpress (HIER)
Ring: Sacha (HIER)
Söckchen: Only  (ähnlich HIER)
Schuhe: H&M (ähnlich HIER)

Kommentare:

  1. Du wirkst überhaupt nicht als müsstest du irgendwo schummeln oder kaschieren, das Outfit finde ich aber dennoch super kombiniert und sehr cool!
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  2. Richtig cooler und straighter Look, ich finde, alles ist sehr stimmig bei diesem Outfit!
    besonders die Netzsöckchen finde ich gut in Szene gesetzt, viele stecken sie einfach in Sneakers, aber so sehen sie doch deutlich cooler aus.

    AntwortenLöschen
  3. Naja, also das sieht nicht so aus, als müsstest du jetzt ab in's Fitnessstudio :D Oder das kaschiert alles wahnsinnig gut!
    Sehr schönes Outfit (:


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jenny, das freut mich zu hören.
      Das beweist eigentlich nur, dass der Look super funktioniert.
      Die Highwaistjeans verdeckt den unteren Bauch und setzt damit den Fokus auf den Taillenbereich, der noch mehr in den Vordergrund rückt mithilfe des Gürtels. Das kurze Top hat auch genau die richtige Länge damit nicht zu viel vom oberen Bauch zu sehen ist und nebenbei hat die etwas kürzere Lederjacke noch den Effekt den Oberkörper kürzer wirken zu lassen und die Beine dafür umso länger, was ich nochmals mit Pumps verstärkt habe. Du siehst also, es ist alles nur eine Frage WIE man etwas kombiniert (und wie man gekonnt posiert für Bilder).

      Liebe Grüße
      Anne

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Richtig durchdacht :D wie gut! ich trage auch oft und gerne High Waist Jeans mit Crop Tops. Leider habe ich dezent zugenommen und mein Unterbauch wirkt dadurch immer richtig doof in den Jeans...aber naja :D Ich bin auch fleißig dabei, abzunehmen.

      Liebe Grüße,
      Jenny
      http://imaginary-lights.net

      Löschen
    3. Wichtig ist eben auch, dass die Highwaist nicht so super eng ist. Und ich hab noch einen Tipp, der zwar ziemlich unsexy ist, aber eben sehr hilfreich: drunter einen Slip oder Panty tragen, die nicht so tief geschnitten sind und diese dann über die Stelle ziehen wo der Bauch anfängt damit man insgesamt einen geraden ebenen Bauch hat und keine Röllchen. Ich hoffe du weißt was ich meine. 😆 Ps: Vergiss den Cheat day nicht beim abnehmen. Kann ich nur empfehlen! Bei mir ist es immer Sonntag Abend.Also heute 😍
      Ganz liebe Grüße
      Anne

      Löschen
    4. Der Cheat Day hat bei mir oberste Priorität :D Da ich gestern leicht verkatert war, musste der gestrige Tag herhalten, haha.
      Ja, H&M hat zum Glück endlich tolle High Waist Schlüpper :D damit geht das schon ganz gut.

      Liebe Grüße,
      Jenny
      http://imaginary-lights.net

      Löschen
  4. Ein mega cooler Look, der dir klasse steht. Das T-Shirt und die Tasche würde ich dir am liebsten weg schnappen! ;-) Den Look würde ich eins zu eins auch so tragen! :-)

    Liebe Grüße aus dem Remstal

    AntwortenLöschen
  5. Love the casual chic outfit. Love how it matches the background! <3
    Regards.
    Walkindiscount.com

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst immernoch wahnsinnig toll aus unglaublich...xxl

    AntwortenLöschen