SUDIO BLUETOOTH ON-EAR KOPFHÖRER "REGENT" | REVIEW


WERBUNG | Musik gehört inzwischen mehr zu unserem Alltag als wir vielleicht bewusst wahrnehmen. Sie ist fast schon ein alltägliches Accessoire geworden. Ich liebe es Musik beim Zeichnen, Bilder bearbeiten oder beim Sport (wenn man sich irgendwann mal wieder ins Fitnessstudio quält) zu hören. Ich habe über 10 Jahre mit billigen Kopfhörern Musik gehört, die auch immer nach einer bestimmten Zeit kaputt gegangen sind. Seit bald zwei Jahren höre ich nur noch mit Bluetooth In-Ear Kopfhörern “Vasa Bla” von Sudio und bin restlos überzeugt. Die Review dazu findet ihr übrigens auch hier auf meinem Blog. Heute möchte ich euch allerdings noch ein weiteres Sudio Produkt vorstellen, die Bluetooth On-Ear Kopfhörer “Regent”. Denn es gibt nichts besseres als mit guten Kopfhörern Musik genießen zu können.


SUDIO

PHILOSPHIE

Die Marke Sudio gibt es erst seit einigen Jahren und ist sozusagen noch jung - was sich im stylischen, aber gleichzeitig elegant zeitlosem Design widerspiegelt. Diese junge Marke aus Skandinavien vereint gleich zwei Dinge miteinander, die wichtig und ausschlaggebend sind in dieser schnelllebigen Zeit: Stil und Qualität. Das zeitlose Design passt zur detailverliebten Fashionista genauso gut wie zu einer soveränen Businessfrau/mann und gewährt dazu ein intensives Musikerlebnis.

DER MARKENNAME

“Der Name Sudio entstand, als einer unserer Gründer dem Musiker Phil Collins in New York begegnete, als dieser gerade Probleme mit seinen Kopfhörern hatte. Frustriert darüber Phil keine bessere Alternative anbieten zu können, waren die einzigen Worte die er fand: ”Glauben Sie mir, ich kenne das Gefühl”, während Sie Augenkontakt hielten. Der Name Sudio ist eine Hommage an Phil Collins Lied Sussudio und die Entschlossenheit mit dieser Idee, die aus dieser bittersüßen Begegnung entstand, Erfolg zu haben.”


REGENT SUDIO ON-EAR BLUETOOTH KOPFHÖRER

REGENT - VERPACKUNG & LIEFERUMFANG

Die weißen Kopfhörer kommen in einem stabilen Karton, indem sich außer den Kopfhörern noch ein Lade- und Audiokabel, austauschbare Aufsatzkappen in Marmor-Optik, eine Garantiekarte und ein passendes Benutzerhandbuch - sowie auch eine Schnell-Anleitung für alle, die genauso ungeduldig sind wie ich, befindet. Die schlichten weißen Aufsatzkappen, mit goldenem Zierstreifen habe ich gleich vor dem ersten Gebrauch noch ausgetauscht, weil ich diese Marmor-Optik aktuell ziemlich cool finde. Das geht alles sehr einfach und schnell mit einer kleinen Drehung, sodass man so problemlos nach eigenem Geschmack die Kopfhörer personalisieren kann. Im Onlineshop gibt es dazu noch weitere Aufsatzkappen in verschiedenen Designs für jeweils 18,99 Euro. Insgesamt finde ich die Kopfhörer sehr elegant durch das schlichte Design, die matt geschliffene Oberfläche und kleine Details wie die goldenen dünnen Schieber zum Einstellen der Größe. Dadurch, dass man die Kopfhörer einklappen kann sind sie auch leicht zu verstauen oder zu transportieren. Schade finde ich es nur, dass es zu den Kopfhörern keine passende Hülle oder Tasche gibt, um sie unterwegs vor Kratzern oder Schmutz zu schützen. Gerade bei weißen Kopfhörern wäre mehr das sinnvoll!


REGENT - KABELLOSE FREIHEIT

Bluetooh Kopfhörer sind schon ein wahrer Luxus! Nachdem ich vor einiger Zeit die Bluetooth In-Ears “Vasa Bla” von Sudio testen durfte, wollte ich danach nie wieder Kopfhörer ohne Bluetooth haben. Zum einen hat man dann kein nerviges Kabel vor sich baumeln und zum anderen kann man sich ganz frei bewegen. Das Verbinden der Regent On-Ear Kopfhörer über Bluetooth geht ganz einfach und schnell - genauso wie mit den Vasa Bla In-Ears. Durch ein schlichtes Bedienen von drei Steuertasten direkt am Kopfhörer gelingt das Ein- und Ausschalten sowie die Lautstärkeregelung und die Kopplung über Bluetooth mit anderen Geräten. Ohne Verzögerung wird alles blitzschnell miteinander verbunden und ist wirklich komfortabel.  Sudio Regent ist Dank weichen Hörmuscheln und seiner Leichtbaukonstruktion bequem zu tragen. Diese kabellose Freiheit geht über 24 Stunden bei aufgeladenen Akku und ca. 20 Tage im Standby Modus.


REGENT - DER KLANG

Wie der Name “Regent” [dt. Herrscher] schon vermuten lässt, sollen diese Kopfhörer wohl ein großartiges Gesamtpaket versprechen. Tatsächlich behaupten die Sudio “Regent” On-Ear Kopfhörer sich nicht nur allein durch die Form und durch das ansprechende Design, sondern überzeugen auch klanglich. Im direkten Vergleich zu den In-Ear Kopfhörern des selben Herstellers können sie zwar nicht ganz so überzeugen, bieten als Gesamtpaket aber dennoch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Ein klarer Pluspunkt ist die gute Abschirmung. Man nimmt so gut wie nichts von Außengeräuschen wahr und kann sich daher super zurückziehen vom Rest der Welt und einfach mal entspannen. Da macht es doch noch mehr Spaß die zusammengestellte Playlist rauf und runter zu hören. Mehr zu meiner persönlichen Playlist für Januar 2018 findet ihr weiter unten.


FAZIT - PRAKTISCHER FULLTIME BEGLEITER

Die Sudio On-Ear Kopfhörer “Regent” sind sowohl zu Hause auf der Couch, unterwegs im Zug oder beim Sport ein super Begleiter, der den Alltag ohne weitere Probleme meistert. Durch den hohen Tragekomfort durch die superweichen Ohrmuscheln aus Leder kann man stundenlang Musik hören ohne das man nach einer Weile ein Gewicht spürt. Die Ohrmuscheln können nach innen geklappt werden, was hierbei für den Transport ein absoluter Vorteil ist, allerdings würde ich weiße Kopfhörer dann noch zusätzlich in einer passenden Hülle verstauen, damit sie lange so schön bleiben und vor anderen Gegenständen in der Handtasche geschützt sind. Leider wird weder eine Hülle mitgeliefert, noch im Onlineshop angeboten, was wirklich sehr schade ist. Ansonsten kauft man hier gute Kopfhörer mit einem guten Klang und in einem sehr tollen Design zu einem guten und ausgeglichenen Preis-Leistung-Verhältnis. Wenn ihr auch Neugierig geworden seid hab ich da noch etwas für euch: mit meinem persönlichen Rabattcode "fashionlove15" bekommt ihr 15% Rabatt auf euren gesamte Bestellung bei www.sudio.com!


MEINE PLAYLIST FÜR JANUAR 2018

Zusätzlich zu dieser Review liste ich euch auch meine aktuellen Lieblingslieder auf, die ich in diesem Monat oft gehört habe. Vielleicht entdeckt ihr ja auch noch was für euch. Es sind auch ein paar deutsche Interpreten dabei, die echt gut sind. Lea zum Beispiel singt schon sehr sehr viele Jahre auf Youtube. Ich hatte sie damals gleich abonniert. Im letzten Jahr hat sie ihr erstes Album rausgebracht, dabei auch das Lied was eines ihrer ersten selbstgeschriebenen war und eigentlich schon 10 Jahre zurückliegt. Stimmlich und optisch auf jeden Fall mal etwas anderes. Eine weitere Empfehlung ist Alina. Die Sängerin mit der wahnsinnig tief ergreifenden und warmen Stimme ist jetzt schon als “deutsche Adele” bekannt.

#1   ELIF - Doppelleben
#2   MADONNA - Frozen
#3   LITTLE MIX - Power
#4   LEA - Wohin willst du
#5   P!NK - What about us
#6   ALINA - Nie vergessen
#7   LINA MALY - Nie schön genug
#8   STEFANIE HEINZMANN - In The End
#9   JENNIFER LOPEZ - Amor, Amor, Amor
#10 JENNIFER LOPEZ - Papi

In liebevoller Zusammenarbeit mit Sudio Sweden.

Kommentare:

  1. Wow, die Kopfhörer sehen ja mal richtig cool aus! :) Du hast die richtig schön ins Szene gesetzt, ich mag vor allem das erste Foto sehr! :) Hast Du die Fashion Zeichnungen (ganz unten) alle selbst gemalt? *_*
    Bin grade voll sprachlos! Zeichne Dir doch einen Header, das würde sicherlich super aussehen!

    Liebe Grüße,

    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    wow tolle Bilder und Zeichnungen! Ich persönlich finde ja solche Kopfhörer mega sexy... ja, irgendwie finde ich dass uns Frauen diese Teile noch vieel mehr stehen als Männern! ;-)

    Die Marke kannte ich bis dato noch gar nicht... werde wahrscheinlich ganz bald nochmal die Schulbank drücken... für die Fahrt dort hin ist es eine Überlegung wert! ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Bluetooth ist in Verbindung mit einem Kopfhörer wirklich genial. Oder auch portable Bluetooth Boxen machen wirklich Spaß. Der einzige NAchteil ist m.E., dass die meist nicht als Musikquelle allein funktionieren. Also man braucht immer zwingend ein Smartphone oder dergleichen.

    AntwortenLöschen