Donnerstag, 19. Mai 2016

HENNA ART NAILS (+TUTORIAL)


Die Festivalzeit beginnt bald und auf Instagram und anderen Social Media Kanälen tummeln sich schon die coolsten und beliebtesten Looks im Festivalstyle. Auch Henna Tattoos zieren so viele Hände und Füße, dass ich auch etwas Lust bekommen und einfach meine Nägel mit einem Henna Motiv lackiert habe. Ich finde es passt gut zum Sommer und farblich gesehen dürfte es auch zu allem passen. Lackiert habe ich einen Hautton (der übrigens 1:1 meinem eigenen entspricht!) und darauf dann mit schwarz das Motiv. Die passende Anleitung findet ihr natürlich auch bei mir. Sagt mir wie ihr es findet! Eure Meinung interessiert mich immer brennend! Eine gute Möglichkeit, um ein bisschen Coachella Flair auch zu uns zu holen, oder?
Ihr braucht: einen Basecoat, Topcoat, einen hautfarbenen und schwarzen Nagellack, Nagellackentferner, ein Dotting Tool.

1. Zuerst wird der Basecoat auf die Nägel aufgetragen, als Schutz für den Nagel vor Verfärbungen. Wenn dieser gut getrocknet ist, folgt der hautfarbene Nagellack, den ihr auf alle Nägel lackiert und auch wieder gut trocknen lasst. 2. Danach beginnen wir schon mit dem Henna Art Design. Dazu wird der schwarze Nagellack sowie auch das Dotting Tool gebraucht. Als erstes wird am unteren Nagel in einer Halbmondform der Nagel mit schwarz ausgefüllt, darüber wird ein schmaler Bogen in gleicher Rundung gezogen. Dafür eignet sich die dünne Seite des Dotting Tools am besten! Nehmt euch dafür soviel Zeit wie nötig! Gerade am Anfang ist es etwas schwierig eine ruhige Hand dabei zu haben. 3. Auf dem schmalen Bogen werden kleine Türmchen mit der dicken Seite es Dotting Tools geformt. 4. Mit dem hautfarbenen Nagellack werden nun kleine Punkte direkt mittig auf die Türmchen gesetzt. 5. Anschließend nehmen wir dann wieder den schwarzen Lack und ziehen unter dem Bogen mit den Türmchen einen weiteren Bogen. Es erfordert viel Präzision und der Bogen sollte dabei vorsichtig gesetzt werden. Es ist auch hilfreich sich vorher kleine Verbindungspunkte zu setzen, um einen gleichmäßig schönen Bogen zu bekommen. 6. Wenn der Bogen fertig ist, werden darunter kleine dekorative Punkte gesetzt. 7. Oben zwischen den Türmchen werden nun auch noch kleine Punkte gesetzt, um das Design zu vervollständigen. 8. Das wird für jeden Nagel wiederholt und zum Schluss kommt oben dann noch ein Topcoat zur Versiegelung eures Nail Designs lackiert und 9. Fertig sind eure Henna Art Nails! (Und nicht vergessen: Übung macht den Meister!)

Kommentare:

  1. sieht gut aus - danke für die Anleitung =)
    lg

    http://la-colorful-passion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht richtig toll aus :) Und die Anleitung ist super gelungen!

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Sehr kreativ! Der Look sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus, habe ich so auch noch nie gesehen!
    Liebe Grüße
    www.janinewx.com

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja richtig toll aus :) Nur leider würde ich das selbst nie so gut hinbekommen :D

    Liebe Grüße, Anna
    von https://whereanna.com/

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja echt cool aus!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    www.diorellasbeautyblog.at

    AntwortenLöschen
  7. Wie hübsch. ♥
    Schaffst du das auch mit der Nicht-Arbeitshand? :D

    Mit Links würde ich das nicht hin bekommen. :))

    Alles Liebe
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram
    P.s. Bei mir gibt es gerade eine Beauty Box zu gewinnen. ♥♥

    AntwortenLöschen
  8. SIeht sehr schön aus :) Aber ich hätte zuviel angst, dass es nach kurzer zeit abbröckelt wenn man sich schon die arbeit macht :D
    http://binksblog.de/gesunde-pancakes/

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wow, wow! Die Henna Nails sehen einfach sooo gut aus ♥ Ich bin begeistert!!
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen
  10. oh wow, ich bin einfach nur beeindruckt von so viel lackier-talent! :D ich würde das niiiiemals hinbekommen - und wie die rechte hand aussehen würde, will ich mir gar nicht vorstellen... es sieht wirklich gut aus, eine tolle idee, die toll zum sommer und zur festival-saison passt :)
    liebe grüße, laura

    AntwortenLöschen